Ernährungsberatung

Im Raum Darmstadt, Miltenberg, Wertheim und Marktheidenfeld

Wäre es nicht schön, endlich den Weg zu Ihrer dauerhaften Wohlfühl – Figur zu finden?

Wegweiser – helfende Hand – Motivator

Als Wegweiser, helfende Hand und Motivator möchte ich Sie gerne auf diesem Weg begleiten.
Wegweiser: „Der Weg ist das Ziel“ und „das Ziel ist der Weg“: Mit einem klaren Ziel vor Augen, lassen sich Wünsche viel leichter realisieren. Ich möchte Ihnen ein Wegweiser sein, damit Sie Schritt für Schritt, aber ohne Umwege Ihrem Ziel „der Wohlfühl – Figur“ entgegen gehen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Weg, deshalb legen wir zu Beginn einer Ernährungsberatung erst einmal Start und Ziel fest, d. h.:

Start:

  • Wo stehen Sie jetzt?
  • Wie sieht Ihr Tagesablauf aus?
  • Bringen Sie bereits „Diät“-erfahrungen mit?

Ziel:

  • Wo möchten Sie hin?

Weg:
Da jeder Mensch einzigartig ist, sind Stoffwechsel und Körperbau entscheidend, ob für Sie eine kohlenhydrat-, fettarme oder eiweißreiche Ernährungsweise geeignet ist.

Helfende Hand:
Neben dem Wissen darüber, was gesund ist und was dem Körper beim Abnehmen guttut, spielt die Psyche eine große Rolle. Wenn Sie mehr erfahren, wie Ihr Körper und Ihr Essverlangen auf psychische Ereignisse (Stress, Langeweile, Erziehungs- und Kindheitsgewohnheiten) reagiert, können Sie bewusster Entscheidungen treffen. Des weiteren helfen Ihnen Tipps über die Art und Häufigkeit von unterstützender Bewegung.

Motivator:
Im Alltag entstehen immer wieder Situationen, wo wir vom „Weg zum Ziel“ abkommen. Das können Stressphasen, Festtage oder Urlaub sein. Als Motivator möchte ich Sie immer wieder auf Ihren Weg zurückführen und mit Ihnen alte Essgewohnheiten aufdecken und Möglichkeiten erarbeiten, diese zu ändern.

IM FOLGENDEN SEHEN SIE, WIE EINE ERNÄHRUNGSBERATUNG ABLÄUFT:

1.  Beim ersten Beratungstermin ermitteln wir Ihre Ziele, analysieren Ihre Ess- und Bewegungsgewohnheiten sowie Ihre Stoffwechselsituation:

  • Haben Sie bereits einige erfolglose Diätversuche hinter sich?
  • Wie stark sind Sie beruflich und familiär eingebunden?
  • Gibt es gesundheitliche Einschränkungen (Allergien, Unverträglichkeiten, Stoffwechselerkrankungen,…)
  • Wie intensiv wünschen Sie die Betreuung? (z.B. Sportprogramm und Betreuungstermine)

2.  In oder nach diesem Gespräch wählen Sie Ihr Betreuungsprogramm aus und notieren mindestens drei aufeinanderfolgende Tage, was und wie viel Sie Essen und Trinken. Dazu gehört auch ein Bewegungsprotokoll.

3.  Zweiter Termin: Analyse des Ess- und Bewegungsverhaltens:

  • Wir besprechen gemeinsam die Stärken und Schwächen Ihres Ess- und Bewegungsverhaltens.
  • Hier kommt ein weiterer ganz wesentlicher Punkt hinzu:
  • Welche psychischen Faktoren spielen bei Ihrem Essverhalten eine Rolle?
  • Erziehung, Rituale, Gewohnheiten?
  • Welche Gefühle haben Sie zu Ihrem Körper? Wie möchten Sie sich fühlen?
  • Was waren die Auslöser, durch die sie wieder in alte Gewohnheiten zurückgefallen sind? Und was können Sie besser machen?

4.  Sinnvoll ist es weitere Termine zu vereinbaren, um über Ihre Erfolge und Fragen zu sprechen, die sich ergeben. Intensität der Betreuung:
Neben der Erstellung eines individuellen Ernährungsplanes biete ich Ihnen eine Kühlschrank- und Speisekammeranalyse.

Auch ein Sportprogramm bzw. Anti-Stress-Programm, das speziell auf Ihre Lebenssituation ausgerichtet ist, stelle ich Ihnen gerne zusammen. (Genaue Infos: Personal Training)
Wie intensiv darf ich Sie betreuen? (einmalige Planerstellung oder wöchentliche, monatliche, vierteljährliche Nachbetreuung)
Sie haben noch Fragen? Bitte nehmen Sie per Mail oder telefonisch Kontakt zu mir auf.